Sonntag, 16. Oktober 2011

Dem „Alten Fritz” zu Ehren

Buchreihen wie die „Insel-Bibliothek” oder „Die Andere Bibliothek” scheuen keinen Aufwand, ihre Einbände schön und individuell zu gestalten. Wenn dann auch noch eine Freundin im buchbinderischen bzw. im buntpapiergestalterischen Geiste den Auftrag erhält, ein formidables Werk „einzubinden”, kann meine Freude nicht größer sein.
So war es, als das Buch von Norbert Leithold, Friedrich II. von Preußen - Ein kulturgeschichtliches Panorama von A bis Z - in der Post lag. Über die Reihe, die seit Jahren im Eichborn Verlag erscheint, ist eigentlich alles gesagt. Die Werke sind mit bester Typografie auf schönem, lesefreudigen Papier gedruckt, fadengeheftet, in feines Textil gebunden und haben Lesebändchen sowie eine kundenfreudliche, schuberähnliche „Bauchbinde”. In Zeiten pfundschwerer Paperbacks und elektronischer Lesegeräte halt schon haptischer und visueller Luxus.
Zu diesem Buch möchte ich anmerken, dass es mit einem klassischen Kleisterpapierentwurf von Tanja Karipidis gestaltet wurde, der vom Verlag auf den traditionellen Textileinband gedruckt wurde. Ein hervorragendes Zitat in preußisch Blau, Spätbarock oder gar Frührokoko … egal, das Design weist klar nach Sanssouci. Der despotische Verschwender, genannt ‚Der Alte Fritz’, hätte sicher seine Freude daran.

Tanja Karipidis hat dem „Alten Fritz” einen würdigen Einband gestaltet


Kommentare:

Made-by-may hat gesagt…
Dieser Kommentar wurde vom Autor entfernt.
Made-by-may hat gesagt…

Diesmal ohne Fehlerteufel:

Wunderschönes Design...daß es sowas heute noch gibt! Erstaunlich!
LG Heike
von made-by-may