Montag, 24. Oktober 2011

Buchbinder-Messe Köln

Der traditionelle deutsche Buchbinder-Messe (23. Oktober 2011) fand zum 12. Mal in der Werkstatt Palette, Köln, Lüderichstraße, statt. Es war Bewegung im Angebot zu beobachten, dies jedoch mehr in den Details. Viel Neues kann auch ein solch gediegener Traditionstreff nicht mehr bieten, das Angebot ist auf die reine Handbuchbinderei fokussiert. Auch die seltenen Besucher aus der Welt der Maschinenbuchbinderei (Kunden u. Lieferanten) waren - wie immer - fasziniert von den vielseitigen Angeboten im Papier- und Leder, im Zubehör- und Werkzeugsegment.
Immer interessanter und variantenreicher werden vor allem die Tische der selbst vermarktenden Buntpapierhersteller und Anbieter exotischter Papiere jeglicher Grammatur, Farbe und Oberfläche.
Nach langer Abstinenz wurden auch einige wenige, eigentlich unentbehrliche Buch- und Klotzpressen angeboten, darüber hinaus hingen schriftliche Angebote dazu aus, wer schleppt schon gerne Gußeisen durch Deutschland. Es fanden sich nur sehr wenige Bücher, Rohbögen bzw. Rohblöcke sowieso, bedauerlich für den, der nicht nur Blankobücher binden möchte.
Auch in diesem Jahr wurden die neuen hellen Räume sehr gelobt, die Besuchen konnten entspannt alles unter die Lupe nehmen: Alles in allem ein feines Sonntagsvergnügen, zu dem trotz des herrlichen Sonnenscheins viele hundert Besucher erschienen sind.
Einen besonderen Dank sollten wir Buchbinder - neben den Ausstellern und ihren Standbesatzungen - den Damen und Herren der Palette aussprechen, die in ihrer Freizeit für den reibungslosen Ablauf der Veranstaltung und für das liebevolle Catering gesorgt haben.
Auf Wiedersehen in 2012.

Kommentare:

Made-by-may hat gesagt…

Ein schöner stimmungsvoller Bericht. Leider hatte ich dieses Jahr just am selben Tag selbst einen Markt, aber nächstes Jahr kommt mir da nichts mehr dazwischen! Und darauf freue ich mich schon.
LG Heike May
von Made-by-May

vuscor hat gesagt…

Da taucht die Frage auf, ob du ‚einigermaßen’ erfolgreich warst?
Nach Köln zu kommen, das würde mich und die wenigen verbliebenen rheinischen BuBi-Freunde wirklich freuen. Lass kurz von dir hören, wir hocken uns dann auf einen Kaffee zusammen.
Beste Grüße von einem, der stolz darauf ist, das gesteckte Buget nicht überschritten zu haben ;-)

buechertiger hat gesagt…

Ich hatte ja eigentlich vor, zu kommen, aber gerade an dem WE hatte mein Mann einen Magen-Darm-Infekt und war unmöglich in der Lage, allein für die Zwillinge sorgen. Schade! Aber nächstes Jahr bin ich bestimmt wieder dabei.