Dienstag, 11. November 2014

Buchbinders Traum : Ein Original japanischer Naze Bake

Original-Import aus Japan: Naze Bake. Der Winzling daneben,
ein  Nori Bake, hängt schon länger an meiner Wand.

Hier möchte ich mich in aller Form bei meiner lieben Freundin A. aus Köln a.Rh. ganz herzlich bedanken. Sie hat mir diesen 15 cm breiten Naze Bake, ein Mitglied der berühmten Adelsfamilie der japanischen Edelpinsel, ein Anlege-/Glättpinsel, handgefertigt aus Fasern der Hanfpalme und Zedernholz, von ihrer Herbstreise nach Tokyo mitgebracht. Sie ist, was den Zeit- und Spähaufwand anlangt, sehr schweigsam. Nur soviel ließ sie mich wissen: Mitten in einer Straße, gespickt voll mit Buchantiquariaten, entdeckte sie ihn im Schaufenster eines kleinen Ladens. Und der ebenso charmante wie zähe Verkäufer wollte wissen, was sie damit vorhabe. Da ich sie ein wenig gebrieft hatte, ließ er sich erweichen, sich dieses Exemplar vom Herzen zu reissen. Zusammen mit ein paar Instruktionen für den Gebrauch und die Pflege wanderte der Pinsel in A.'s dreirädrigen Koffer. Zugegeben, es gäbe ihn auch in D zu erwerben, aber zu Preisen, dagegen machen sich die gesalzenen Preisschilder in Japan geradezu schüchtern aus. Oder man/frau im doitschen Fachhandel möchte partout nicht an einen Amateur liefern. Und aus USA zu importieren, da schreckten mich die 35 $ Versandkosten ab. Das Teil verdient einen eigenen Namen. Ich nenne ihn „Sumo”. Denke das passt.


Kommentare:

pzillig | vuscor hat gesagt…
Dieser Kommentar wurde vom Autor entfernt.
pzillig | vuscor hat gesagt…

Frau A. informierte mich gerade, dass an der Auffindung des kostbaren Sumo-Pinsels mehrere japanische Freunde mit Rat und Tat beteiligt waren. Wenn ich gewusst hätte, was ich da angerührt habe, also dann … hätte ich mir das noch mal überlegt. Muss mir wohl für alle ein Dankeschön ausdenken. Schaunmermal.

Papierfrau hat gesagt…

Oh ja, für so einen Pinsel kann man in Deutschland einiges hinblättern! Ich habe mir meinen Kleisterpinsel damals auch aus Japan von einer Kollegin mitbringen lassen. Lang ist's her!
Gratuliere zum neuen Eigentum!
LG Papierfrau